Access

Wir haben interessante Carrier-Lösungen für aktuelle Glasfaser-Access-Netze sowie xDSL-Lösungen für hohe Qualitätsanforderungen wie zum Beispiel bei Versorgungsunternehmen (KRITIS-Unternehmen). Unser Leistungsumfang umfasst hierbei neben der Lieferung optional auch Dienstleistungen von der Konzepterstellung bis hin zum schlüsselfertigen Projekt.
Der Access-Netzaufbau für Breitband-Internetzugänge von aktuell 1GE je Teilnehmer, wird heute entweder über PON (Passiv Optical Network) oder AON (Active Optical Network) realisiert. Beide Lösungen haben Vor- und Nachteile, die wir gerne unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Netz- und Kundenstruktur sowie gewünschter Anforderungsprofile erörtern.
Die Access-Netze bei Versorgungsunternehmen, Kommunen und Stadtwerken, Verkehrsbetrieben und Bahnen (darunter auch KRITIS-Unternehmen) haben sehr häufig noch umfangreiche Kupfer-Fernmeldekabelnetze, die aufgrund von deutlich geringeren Bandbreitenanforderungen auch weiterhin genutzt werden können. Dennoch bestehen sehr häufig Anforderungen an eine geringe Latenz, QoS und hohe Ausfallsicherheit sowie einen erweiterten Temperaturbereich, sodass wir hier auch vom Carrier Ethernet Access sprechen.

Access

Active Optical Access

Preiswerte Breitbandzugänge für Privat- und Geschäftskunden von 1GE bis 10GE, skalierbar von kleinen bis hin zu sehr großen Netzen.

Carrier Ethernet Access
xDSL-Übertragung in Glasfaserqualität, SHDSL-Übertragung mit Bonding bis zu >50km, VDSL2-Übertragung mit Bonding bis zu 500Mbit/s.
Industrial Ethernet

Ethernet-Switches und Routing-Switches für den industriellen Einsatz.

Dedicated Networks
Multi-Service-Plattformen stellen mehrere Dienste über dieselbe physische Infrastruktur bereit und vereinfachen dadurch den Betrieb.
xDSL
Leistungsfähige xDSL-Lösungen mit Bonding für professionelle Anwendungen.

Active Optical Access

Lösungen unserer Partner

Edgecore Networks

Carrier Ethernet Access

Wir bieten unseren Kunden und Interessenten Carrier Ethernet Access-Lösungen auf SHDSL- und VDSL2-Basis für hohe Netzverfügbarkeiten mit flexiblen Bandbreiten.

Lösungen unserer Partner

xDSL/Ethernet First Mile (EFM)

albis-elcon

Actelis

Demarcation

Adtran Optical Networking

Industrial Ethernet

Ethernet-Komponenten für den industriellen Einsatz müssen oftmals extreme Anforderungen erfüllen, um einen störungsfreien und sicheren Betrieb in „rauer“ Umgebung gewährleisten zu können.
Industrial-Ethernet-Netzwerk-Komponenten kommen sehr häufig in sogenannten Hutschienenbauformen zum Einsatz, sodass die Installation schnell und einfach auf einer 35mm Profilschiene erfolgen kann. Auf größeren Übertragungsstrecken oder extrem belasteten Verbindungen, beispielsweise auf einem Industrie-Campus, werden bevorzugt Glasfaserleitungen als Medium genutzt. Bei industrieähnlichen Bereichen, wie z. B. Versorgungsunternehmen für Energie, Wasser und Verkehr, sind oftmals noch Kupferkabel vorhanden, sodass eine Kombination mit xDSL-Technik eine interessante Alternative darstellt. Je nach Anwendungsfall und Anforderungsprofil können auch Produkte aus unserem Carrier Ethernet Transport-Angebot für den Einsatz im Industrie- oder industrieähnlichen Bereich zum Einsatz kommen.

Lösungen unserer Partner

Edgecore Networks

Raisecom

Actelis

Dedicated Networks

Für Telekommunikationsnetze in kritischen Infrastrukturen (KRITIS) gelten höchste Anforderungen an die Verfügbarkeit, Ausfallsicherheit, Langlebigkeit und Vertraulichkeit.

DNWP: Connection Master

DNWP: Dyna Wiz

xDSL

xDSL-Technologie kommt heute noch immer in breiter Masse als ADSL und VDSL mit asymmetrischen Bandbreiten zum Einsatz. Obwohl mittlerweile auch in Access-Netzen der Glasfaseranschluss immer relevanter ist, sind xDSL-Lösungen weiterhin vonnöten.
Im Bereich von Fernwirkübertragung sind die erforderlichen Bandbreiten in der Regel deutlich niedriger als beim heutigen privaten Internet-Access, so dass SHDSL-Übertragungstechnik, insbesondere mit Pair-Bonding, für einzelne Strecken immer noch eine interessante Lösung darstellt.
Neben der Übertragung von Ethernet IP-Daten sind teilweise auch noch Schnittstellen wie E1 (G.703) und V.24/V.28 (RS232) gefordert. Die Kombination bzw. Integration dieser Schnittstellen in die xDSL-Modems ist somit eine Lösung. Oftmals gibt es noch weitere Anforderungen, wie z. B. ein erweiterter Temperaturbereich, sodass auch Geräte aus dem Industrial Ethernet zum Einsatz kommen können.

SHDSL

Actelis

CXR

Voice Gateways

Audiocodes